Sonnenwoche 2012

Wer hat die Sonne denn gemacht,
den Mond und all die Sterne?
Wer hat den Baum hervorgebracht,
die Blumen, nah und ferne?
Wer schuf die Tiere, groß und klein,
wer gab auch mir das Leben?
Das tat der liebe Gott allein,
drum will ich Dank ihm geben.

So begann in der Kindertagestätte St. Franziskus jeden Tag die gemeinsame Andacht in der Turnhalle. Hintergrund war die Sonnenwoche, die an vielen Orten der Nordkirche stattfand. Sie stand unter dem Motto „Sonne, Licht und Schatten – Klimaschutz für kleine Leute.“

Mit großer Erwartung sah man die Kinder in die Turnhalle kommen. Jeden Tag wurde von der Schöpfung der Erde, dem Himmel, der Sonne und dem Mond erzählt. Gott ist da, auch wenn wir ihn nicht sehen. Gottes Liebe ist wie die Sonne, sie scheint für dich und für uns alle. Er gibt uns mit seinen Sonnenstrahlen ein Zeichen der Wärme. Dies wurde durch kleine Einheiten und der Kirchenmaus „Trudi“ von Anja Sommer aus der Pinguingruppe dargestellt und erzählt.

Die Kinder durften selber Sonnenstrahlen sein. Sie wurden gemeinsam mit den Erzieherinnen durch eine Phantasiereise auf eine wunderschöne, saftige Wiese geschickt. Die frische Luft ist gefüllt mit Sonnenstrahlen. Die Sonne bedeutet Leben für die Menschen, die Tiere und die Pflanzen. Gottes Liebe ist wie die Sonne. Sie wärmt uns und gibt uns Kraft.

Als Zeichen Gottes Wärme und Licht wurde eine Kerze angezündet.

Gemeinsam wurden verschiedene Lieder wie „Danke für diesen guten Morgen“, „Er hält die ganze Welt in seiner Hand“. Am Ende jeden Tages wurde ein gemeinsamer Segen gesprochen.

Abschluss der Woche war eine gemeinsame Andacht, vorbereitet von Nicole Jakobs und Anja Sommer. Hier stellte jede Gruppe das vor, was in der Sonnenwoche erarbeitet wurde.

Die Rumpelwichte führten einen Sonnentanz auf. Um die Haut vor den Sonnenstrahlen zu schützen bastelten die Tiger einen Sonnenhut und einen Sonnenschirm. Die Delfine experimentierten und die Löwenzähne gestalteten Schattenbilder der Kinder. Die Frechdachse erzählten eine Geschichte, die die Kinder danach gezeichnet haben. Ein Schattenspiel wurde von den kleinen Strolchen dargestellt. Die Kinder haben dies mit großen Augen verfolgt.

Mit dem Lied „Du hast uns deine Welt geschenkt“ und dem Segen wurde die  gemeinsame Sonnenwoche abgeschlossen.

von Anja Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.