Trommelzauber im KiTa-Dschungel

Sonntag, 25. August 2013 um 9:00
Veröffentlicht in : Aktionen, Sonstiges

Schon lange vor dem großen Fest war das Thema des diesjährigen Sommerfestes in den Räumen der KiTa zu erkennen. Die Flure und die Gruppenräume waren mit Lianen und wilden Tieren dekoriert.

Der Tag begann mit einem Familiengottesdienst zur Einführung der neuen KiTa-Kinder am 25. August um 9.30 Uhr in der St. Franziskus-Kirche. Wie durch einen Zauber verwandelten sich einige Kinder bei dem Lied „Die wilden Tiere in Afrika“ in einen Affen, einen Elefanten, eine Schlange, einen Leoparden oder einen Löwen. Bei der anschließenden Begrüßung der neuen Kinder kamen diese gemeinsam mit ihren Eltern durch den Dschungelbogen und die Mitarbeiterinnen übergaben das Gruppensymbol. Nach dem schon traditionellen Gottesdienst waren alle zum Sommerfest in die KiTa eingeladen.

In der KiTa angekommen, erhielt jeder ein Begrüßungsgetränk und konnte sich beim Förderverein „Schwarzenbeker Zwerge“ mit Pommes und Würstchen stärken. Einige gingen auch an das reichhaltige Kuchenbüffet, das die Eltern gespendet hatten.

Diejenigen, die sich zu den Workshops vom „Trommelzauber-Team“ angemeldet hatten, fanden in der Mehrzweckhalle ihre Percussion-Instrumente, Djemben aus Afrika. Und dann ging es los. Bernhard Heitsch vom Trommelzauber-Team erklärte den Kindern wie eine Djembe aufgebaut ist, woher sie kommt und übte mit den Kindern, wie man laute und leise Töne trommeln kann. Alle Kleinen und Großen waren mit Begeisterung dabei.

Auch bei den verschiedenen Aktivitäten, die die Mitarbeiterinnen rund um die KiTa aufgebaut hatten, ging es afrikanisch zu. So konnten die Kinder Tiermasken, Ketten und Armbänder mit bunten Federn und Perlen oder Rasseln gestalten, sowie ein Löwenwurfspiel, Bananenklau oder den Obstschalenlauf bewältigen.

Der große Höhepunkt des Tages war das Trommel-Mitmach-Konzert um 14.30 Uhr bei strahlendem Sonnenschein auf dem Außengelände. Dazu waren alle Kinder und Erwachsene eingeladen, sich mit Bernhard Heitsch auf eine Reise nach Afrika zu begeben. Er erzählte die Geschichte, in der die Trommelkinder das Dorf in Afrika besuchen, in dem die Trommeln hergestellt werden. Mit dem Flugzeug ging es nach Afrika, dann folgte ein langer Fußmarsch bis zum Dorf. Unterwegs sahen die Kinder viele Tiere und erlebten so manches Abenteuer. Gemeinsam wurde gesungen und getrommelt. Nach einer guten Stunde landeten alle wieder in Hamburg auf dem Flughafen und freuten sich über die musikalische Reise ins Dorf der Trommeln. Ein großer Spaß für die kleinen und großen Besucher des Sommerfestes „Trommelzauber im KiTa-Dschungel“. Vielen Dank an Bernhard Heitsch und seine Assistentin vom Trommelzauber-Team. Noch heute erklingen in manchen Gruppen leise oder laute Trommelschläge. Wer mehr zum Trommelzauber erfahren möchte, findet unter www.Trommelzauber.de weitere Informationen.

von Iris und Reinhold Thiede

Sie können einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite hinterlassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.